WFB Mainz – Die Werkstatt stellt sich auf für die Zukunft

Binnen zwei Jahren entwickelten wir einen komplett neuen Auftritt für die WFB Mainz. Ein hartes Stück Arbeit für alle Beteiligten, mussten doch so einfach klingende Fragen wie „Wer sind wir?“, „Wen wollen wir ansprechen?“ und „Wie wollen wir in Zukunft wahrgenommen werden?“ sorgsam beantwortet werden.

Das Resultat: Eine solide Basis an Kommunikationsbausteinen, auf der immer wieder und ohne großen Aufwand neue Medien und Materialien entstehen – wiedererkennbar, zukunftsweisend, identifikationsstiftend.

Das sagt der Kunde

Das Team ist perfekt eingespielt, bestens informiert und immer kreativ. Dank der guten Arbeit dieser Kommunikationsprofis erhalten wir in der Öffentlichkeit große Aufmerksamkeit, und auch intern bringen sie mit ihrer Beratung Schwung in so manches Projekt.

Michael Huber, Geschäftsführer

Werkstätten für behinderte Menschen Mainz gGmbH



Aufgabenstellung

Die öffentliche Finanznot zwingt soziale Einrichtungen in einen ungewohnten Konkurrenzkampf. Für die WFB Mainz ein Anlass, ihre professionellen, modernen Dienstleistungen verstärkt den Wirtschaftsunternehmen der Region anzubieten.

Die Geschäftsleitung nutzt die Chance, das nicht mehr zeitgemäße Image der WFB gründlich zu entstauben und beauftragt einen kompletten Relaunch.


Anspruch

Die WFB als modernes Sozialunternehmen zu positionieren, das mit dem Ziel der Inklusion Dienstleister für Menschen mit Behinderung und für die Wirtschaft ist.


Medien und Maßnahmen

  • Corporate Design
  • Website
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Imagebroschüren
  • Flyer und Broschüren zu den Podukt-/Dienstleistungsangeboten
  • Mitarbeitermagazin
  • Messestand
  • Plakate
  • Postkarten, Kalender ...

Konzept

Das neue Kommunikationskonzept beruht auf der optischen Trennung des kommerziellen Geschäftsbereichs der WFB vom sozialen Geschäftsbereich. Dies leistet der konsequente Einsatz der Farben Blau und Orange – vom Logo bis zur Farbstimmung der Fotos.

Bildsprache, Text und Design ergänzen sich und ermöglichen einen Auftritt, der plakativ, klar und frisch ist.


Design

Das moderne Design, die Wahl einer aktuellen Schrift und der prägnante Einsatz der beiden Hausfarben transportieren gemeinsam mit Sprache und Fotografie die Aussage „Wir gehören dazu“


Fotografie

Die Fotografie richtet den Blick direkt auf die behinderten Menschen – und diese schauen zurück. Es entstehen faszinierende Porträts selbstbewusster Menschen mit individuellen Charakteren. Sie unterstreichen den Anspruch auf größtmögliche Selbstbestimmung.


Text

Die Texte sind je nach Zielgruppe unterschiedlich. Immer jedoch präsentieren sie die behinderten Menschen als Akteure. Formulierungen und Gliederungen, die sich aus den komplizierten internen Strukturen und Abhängigkeiten einer sozialen Einrichtung ergeben, wurden in eine konsequente Zielgruppenansprache übersetzt.


Dank des durchdachten Konzepts entstanden im Laufe der Zusammenarbeit mit geringem Aufwand weitere, oft anlassbezogene Kommunikationsmittel wie Poster, Anzeigen, Gutschein, Schautafeln etc.